Dr. Rudolf García-Gallont

Kontaktdetails

Termin vereinbaren

In der Klinik

Verfahren und Behandlungen:

Gefäßchirurgie für Dialyse und Chemotherapie
Komplettes Spektrum der Venenpathologie
Krampfadern, Laser-Chirurgie, Radiofrequenzablation
Venenthrombose
Lungenembolie
Platzierung des Hohlvenenfilters
Arterielle Chirurgie für Thrombektomien
Arterienbypässe der Extremitäten
endovaskuläre Eingriffe

Profil

Dr. Rudolf Garcia-Gallont ist eine führende Persönlichkeit im Bereich der Gefäßchirurgie und Organtransplantation in Guatemala. In Guatemala führte er 1988 die erste pädiatrische Nierentransplantation durch sowie die erste erfolgreiche Leichentransplantation im Jahr 1995. Er war einer der ersten Mediziner, die die laparoskopische Chirurgie beherrschten, zusammen mit der Tecno-Med Group im Jahr 1990.

Obgleich er bereits tausende allgemeinchirurgische Fälle im Laufe der Jahre erfolgreich behandelt hat, ist Dr. Garcia-Gallont haupsächlich für sein Talent und Wissen bei der Durchführung von komplexen chirurgischen Verfahren, einschließlich der fortgeschrittenen laparoskopischen Fälle wie Nierentransplantationen und Gefäßoperationen, weit über Guatemala hinaus respektiert und bekannt.

Im Jahre 1997 gründete er in Guatemala die erste dauerhafte Dialyseeinheit für Patienten ohne finanzielle Mittel, allein in diesem Jahr hat UNAERC über 2800 Patienten behandelt.

Als weltweit anerkanntes Mitglied des Vorstands der „Declaration of Istanbul Custodian Group“. Dr. Garcia-Gallont, gemeinsam mit anderen engagierten Mitgliedern dieses Aufsichtsorgans von „ethischen Praktiken in der Organtransplantation“, hohe Ziele zum Schutz der Sicherheit und der Würde der Spender und Empfänger in der ganzen Welt gesetzt. Als Vorstandsmitglied ist Dr. Garcia-Gallont ein gern gesehener Ehrengastredner auf Kongressen und Symposien in verschiedenen Ländern in Lateinamerika und in der ganzen Welt.

Dr. Garcia-Gallont spricht fließend Englisch, Spanisch und Deutsch und blickt bereits auf eine hohe Erfolgsrate bei Privatpatienten aus aller Welt zurück.

Mitgliedschaften

Declaration of Istanbul Custodian Group (DICG)
Mitherausgeber und Unterzeichner für Guatemala, 2008 bis 20014
Exekutivausschussmitglied, 2014 bis heute

Organtransplantationen, eines der medizinischen Wunder des 20. Jahrhunderts, haben hunderttausenden von Patienten weltweit das Leben verlängert und verbessert. Die vielen groSen wissenschaftlichen und klinischen Fortschritte engagierter medizinischer Fachkräfte, ebenso wie zahllose selbstlose Taten von Organspendern und deren Familien, haben die Organspende nicht nur zu einer lebensrettenden Therapie gemacht sondern auch zu einem leuchtenden Symbol menschlicher Solidarität. Und doch sind diese Leistungen durch zahlreiche Berichte über den Handel mit Menschen, die als Ersatzteillager genutzt werden und über Patiententorismus aus reichen Ländern, die im Ausland Organe armer Menschen einkaufen, getrübt. 2004 hat die Weltgesundheitsorganisation ihre Mitgliedstaaten aufgefordert, MaSnahmen zu ergreifen, die ärmsten und verwundbarsten Gruppen vor Transplantationstourismus und dem Verkauf von Gewebe und Organen zu schützen. Ebenso wurde auf das weitreichendere Poblem des internationalen Schwarzhandels mit menschlichem Gewebe und Organen aufmerksam gemacht.

Babson College, Wellesley, Massachusetts, USA
Geladener Gastredner: Webinar mit dem Titel “The Price of Life: Responding to the Global Black Market in Illicit Organs“, Juni 2015

Das Webinar wurde vom Babson College und der Initiative “The Global Initiative Against Transnational Organized Crime”organisiert. Es beinhaltete eine Reihe aktueller und interessanter Präsentationen einer interdisziplinären Gruppe von Referenten, welche diversifizierte Erfahrungen in diesem Bereich darboten. Insbesondere wurden viele neue Aspekte von Machenschaften im Organschwarzhandel und im Transplantationstourismus ins Licht gerückt, die sich aus dem wachsenden  Benutzen moderner Nachrichtenplattformen ergeben.

Dr. Francis Delmonico, M.D., geschäftsführender Direktor, der „Declaration of Istanbul Custodian Group“; Berater der Weltgesundheitsorganisation in Sachen menschliche Transplantationen; Professor der Chirurgie, Harvard Medical School, Massachusetts General Hospital und medizinischer Direktor der New England Organbank

Dr. Rudolf Garcia- Gallont, M.D., Transplantationsprogramme, öffentliches Gesundheitssystem Guatemala; im FührungsausschuS der „Declaration of Istanbul Custodian Group“

Bitte hier klicken, wenn Sie mehr über die Kernpunkte des Webinars lesen möchten


Columbian Association of Organ Transplants
Geladener Gastredner, Second Annual Forum, Juni 2015

Zusammen mit dem leitenden Arzt für Transplantationen in Kolumbien und DICG  Mitglied Dr. Alejandro Niño Murcia und dem geschäftsführenden Direktor des DICG, Dr. Francis L. Delmonico, nahm das Mitglied der Führungsausschusses Dr. Rudolf Garcia- Gallont am zweiten Forum für Organ- und Gewebespende in Kolumbien teil, welches von der Organisation „Asociación Columbiana de Transplante de Órganos (ACTO)“ organisiert wurde, veranstaltet von der gröSten Zeitung Kolumbiens, der Tageszeitung „El Tiempo“ in Bogotá.

Ibero-Latin American Council for Organ Donation and Transplantation
Representant für Guatemala, 2005 bis heute

Latin American Transplantation Society
Vizepräsident, 2006-2007

The Transplant Society (TTS)
Gewältes Vorstandsmitglied für Lateinamerika, 2012 bis heute
Teilnehmer: 26th International Congress of Transplants, Hong Kong, August 2016

Unidad de Trasplantes, San Juan de Dios General Hospital
1988 bis heute

Hospital Herrera Llerandi, Guatemala City
Senior Mitarbeiter, Abteilung für Chirurgie, Peer- üeberwachte Aufnahme,
1989 bis heute

Roosevelt Hospital, Guatemala City
Gründete 2015 das neue pädiatrische Programm für laparoskopische Organspende

Ministerio de Salud de Guatemala
Vorstandschef im Bereich Organspende und Transplantation

Im akademischen Bereich

Hospital Felicio Rocho, Belo Horizante, Brazil
Schulung- Transplantation der Bauchspeicheldrüse (2004)

University of Tel-Aviv, Rabin Medical Center, Tel-Aviv, Israel
Aufbaustudium Transplantationschirurgie (1998)

Methodist Hospital, Houston, Texas, USA
GefäSchirurgie; Nicht- invasive Verfahren der Gefäschirurgie (1992, 1994)

Hospital Infantil de Mexico, Mexico City
Schulung- pediatrische Nierentransplantation (1989)

University of Hannover, Hannover, Germany
Aufbaustudium in Bauchchirurgie, Transplantation- und periphere GefäSchirurgie, 1983-1988

Universidad de San Carlos, Guatemala City
Aufbaustudien in Allgemeinchirurgie
Assistenzarzt für Allgemeinchirurgie, Bauchchirurgie und Transplantationen (1974-1983)

Video

Abdominale Arterienerweiterung- Offenchirurgische Operation
Animation of Endovenous Radiofrequency Ablation of Varicose Vein

Bilder

Veröffentlichungen

In Kürze können Sie hier weitere Artikel von und über den Arzt lesen.

Dr. Garcia-Gallont verfasste u.a. die Lehrbuchkapitel „Periphere Gefäßchirurgie“ in R. Pichlmars „die Chirurgische Praxis“, Deutschland, und „Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege“ in Cecil Essentials „Grundsätze der modernen Medizin“, WB und Saunders, 2004. Außerdem ist er Autor und Co-Autor von 27 wissenschaftlichen Publikationen in internationalen medizinischen Fachzeitschriften in Europa und Amerika.

(1.) “Paying Organ Donors Would Set Us Back” von Dr. Rudolf Garcia- Gallont. Veröffentlicht in New York Times Op-Ed im August 2014.

(2.) “Organ Procurement from Executed Prisoners in China” von Dr. Rudolf Garcia- Gallont. Veröffentlicht in der April 2015-Ausgabe von Hepatobiliary Surgery and Nutricion.

(3.) Ein offener Brief an den U.S. Gesundheitssekretär, Sylvia Matthews Burwell, über das Zunehmen ethisch motivierter Organspenden, unterzeichnet von Dr. Garcia- Gallont, als leitender Chirurg des guatemaltekischen Gesungheitsystems. Die Veränderungen im US National Organ Transplant Act (NOTA) würden, laut Dr. Garcia- Gallont, Spendenverwicklungen in Guatemala stark beeinflussen.

1984 verabschiedete der Kongress der Vereinigten Staaten  den „National Organ Transplant Act (NOTA)“. Dieses Statut hat nicht nur das „Organ Procurement and Transplantation Network“ begründet, sondern auch einen Grundsatz in das Gesetz mit eingeschlossen, der die Entwicklung der Organtransplantationen weltweit im Laufe der letzten 30 Jahre gelenkt hat: Organe, sowohl von Lebenden als auch von Verstorbenen, sind kostbare Geschenke und sollten nie als Waren gekauft oder verkauft werden.

Testimonials

Es war eine grosse Erleichterung für mich, meine Krankheitssituation in meiner Muttersprache besprechen zu können. Ich habe mich dadurch viel sicherer gefühlt, zu wissen, dass die Kommunikation während meiner Diagnose und meiner Behandlung reibungslos war.

Frau Inga Deifel aus Deutschland und Rio Dulce, Guatemala

Als erstes, Danke für all die Bemühungen und die Aufmerksamkeit, mit der Ihr Euch um Sherrys medizinische Anforderungen bemüht habt. Wir haben so viel gelernt und viel mehr bekommen als wir erhofft hatten. Super Personal und medizinische Behandlung und genug Informationen um unsere eigene Leber- Klinik zu eröffnen! Ihr hattet wirklich einen gewaltigen positiven Einfluss auf ihr Leben.

Sherry und Dennis

Ich komme aus Guatemala, und bevor ich in die USA zog, war ich eine Patientin von Dr. Garcia Gallont. Als ich ihn das erste Mal sah, war es ein Jahr, nachdem ich von einem anderen Arzt wegen desselben Problems operiert worden war. Dr. Garcia Gallont machte eine Venenkartierung meines linken Oberschenkels (Bereich, in dem mein Problem besteht), wollte aber wegen der Nähe zu dem, den ich zuvor mit dem anderen Arzt hatte, keine Operation durchführen.

Mehr als zwanzig Jahre später habe ich immer noch das Problem, das ich damals hatte, also besuchte ich ein paar Ärzte in Atlanta GA, wo ich wohne. Im Emory Hospital und im Piemont Hospital wusste niemand, wie man es behandelt. Der Arzt im Alabama Ader Center versagte, was mir mehr Probleme und Schmerzen bereitete.

Bisher war Dr. García Gallont der einzige genaue Diagnostiker, dem ich begegnet bin. Er wusste genau, was mein Problem war und schien zu dieser Zeit zu wissen, wie ich es behandeln sollte. Ich plane, bald wieder Guatemala und Dr. Garcia Gallont zu besuchen.

Rosa, Atlanta, GA 2018

Charity, den öffentlichen Dienst, Spenden

Dr García-Gallont bemüht sich im Besonderen um gesundheitliche Probleme von Kindern, wobei er seine Arbeitskraft karitativ den Härtefällen pediatrischer Organtransplantationen und innerer Chirurgie in öffentlichen Krankenhäusern Guatemalas spendet.